Page 9

boss 07-2117

boss Juli 2017 Ι 9 Mehr Flexibilität Wie viele verkaufsoffene Sonntage sind aber tatsächlich sinnvoll? Um diese Frage zu klären, führt der Handelsverband Deutschland (HDE) gerade eine Mitgliederbefragung durch. Thomas Grothkopp erwartet, dass es dabei auf zehn bis zwölf, maximal 20 Tage hinausläuft. „Dann aber bitte ohne den sog. Anlassbezug! Und keine starre Regelung wie ,ein Tag pro Monat‘, sondern flexibel über das Jahr verteilt. Im Sinne des Arbeitsnehmerschutzes könnte die Zahl der aneinandergereihten Tage limitiert werden, wobei viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern auch einmal sonntags arbeiten. Nicht nur wegen der Sonntagszuschläge oder des überproportionalen Freizeitausgleichs, sondern auch, weil sonntags einfach eine andere, schöne Verkaufsatmosphäre herrscht. Die Menschen shoppen, weil sie möchten – nicht, weil sie müssen.“ regelmäßige Klagen von Verdi Eva Schnepf ist Geschäftsführerin des Fachgeschäfts Seel in Heilbronn. Hier werden schon immer zwei bis drei verkaufsoffene Sonntage im Jahr mit großem Erfolg durchgeführt. „Nachdem die Hürde Gemeinderat gemeistert ist, meldet sich jetzt regelmäßig Verdi mit Klagen gegen die Sonntage, teilweise auch nachträglich“, berichtet die Fachhändlerin. „Wir stehen in Heilbronn im Moment vor der Entscheidung, die verkaufsoffenen Sonntage an regionale Feste wie Pferdemarkt oder Weindorf anzuhängen, weil diese dann den neuen Voraussetzungen genügen.“ Bisher stehen die Sonntage immer unter einem Motto wie „Jazz und Einkauf“ oder „Magie der Stimmen“. Das Fachgeschäft Seel beteiligt sich an allen Sonntagsöffnungen in Heilbronn, und auch die Mitarbeiter arbeiten sonntags in der Regel lieber als z. B. bei Nightshoppings. Eva Schnepf: „Ich finde es unerträglich, dass Gemeinderäte und Gewerkschaften darüber zu entscheiden haben, wann wir in Deutschland unsere Läden öffnen dürfen. Die Entwicklung in unserer Stadt zeigt deutlich, dass die Umsätze, je näher das Wochenende rückt, deutlich zunehmen. Es könnte also durchaus von Vorteil sein, wenn in Städten sonntags geöffnet sein könnte und dafür montags geschlossen bliebe.“ Erlebnisse für die ganze Familie Auch in Künzelsau ist der Sonntagsverkauf ein großes Thema. Die dortige Werbegemeinschaft führt jährlich drei verkaufsoffene Sonntage durch, jeweils gekoppelt mit einem attraktiven Markt, der für viele Attraktionen und ein abwechslungsreiches Angebot sorgt. Die Buchhandlung und Papeterie Breuninger nimmt an allen verkaufsoffearmin Devender, Verkaufschef Galeria Kaufhof. thomas Grothkopp, Geschäftsführer Handelsverband Büro und Schreibkultur. Eva Schnepf, Geschäftsführerin Seel in Heilbronn. Vielfältige aktionen des Einzelhandels locken die Kunden am verkaufsoffenen Sonntag in die Städte.


boss 07-2117
To see the actual publication please follow the link above