Page 10

boss 07-2117

nen Sonntagen teil und hat bereits am Samstag davor bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag selbst öffnet das Ladengeschäft abgestimmt auf die Marktöffnungszeiten. Geschäftsführer Matthias Uebele: „Neben besonderen Produkt-Angeboten zu Aktionspreisen bieten wir den Kunden viele wechselnde Aktionen, beispielsweise kulinarische Verköstigungen, Preisausschreiben oder Lesungen. Die Frequenz in der Innendstadt ist vor allem bei schönem Wetter fantastisch!“ Matthias Uebele würde es begrüßen, wenn der Gesetzgeber mehr Freiheiten und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Durchführung von verkaufsoffenen Sonntagen bietet. „Auch in der Werbegemeinschaft und unter den Kollegen höre ich den Grundtenor, dass viele gerne auch sonntags häufiger öffnen möchten. Bei kleinen inhabergeführten Unternehmen, 10 Ι boss Juli 2017 bei denen die Unternehmerfamilie selbst im Laden steht, ist allerdings häufig herauszuhören, dass das Pensum mit drei Sonntagen genügt.“ Der Fachhändler ist überzeugt davon, dass der stationäre Handel von einer Ausweitung der sonntäglichen Öffnungszeiten profitieren kann. „Unsere Stärke und unser Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Onlinehandel ist, dass wir durch unsere Geschäfte ein Erlebnis bieten und einen engen persönlichen Kontakt zu unseren Kunden pflegen. Diesen Vorteil können wir sonntags besonders gut spielen, da hier die ganze Familie unterwegs ist. Außerdem flanieren die Kunden an Sonntagen ganz anders durch die Stadt und die Geschäfte. Es ist alles etwas entspannter, nicht so getrieben vom Alltagsstress und schnellen Besorgungen. Wir können durch unser ansprechendes Sortiment Impulskäufe platzieren und auch hochwertigere Artikel, bei deren Anschaffung der Familienrat tagen muss, verkaufen. Auch wichtige Entscheider aus der Industrie shoppen am Wochenende mit der Familie und es ergeben sich Gespräche, die für unseren Streckenhandel mit Bürobedarf und Möbeln sehr wichtig sein können.“ Keine optimale Beratung In Stuttgart sollte im letzten Herbst nach vielen Jahren Pause wieder ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden – allerdings wurde er nach einer Klagedrohung von Verdi abgesagt. Das Traditionsgeschäft Tritschler am Marktplatz hätte sich zwar an der Sonntagsöffnung beteiligt, um die Kundenresonanz hierfür zu testen. Dennoch sieht Thomas Breuninger, Geschäftsführender Gesellschafter bei Tritschler, das Thema eher kritisch: „Grundsätzlich sind wir keine Fans von verkaufsoffenen Sonntagen. Für uns ist es sehr wichtig, die Kunden durch unsere fachkundigen und motivierten Mitarbeiter optimal zu beraten. Wenn wir dies zusätzlich noch an mehreren Sonntagen im Jahr umsetzen würden, wäre dies insbesondere wegen der großen Verkaufsfläche in unserem Stammhaus nur sehr schwierig entsprechend unseres eigenen Anspruchs zu bewältigen. Solche zusätzlichen Ladenöffnungen führen zwangsläufig zu einer – zumindest qualitativ – schlechteren Besetzung an einzelnen Tagen. Dies wollen wir eigentlich lieber vermeiden.“ Drei Sonntage ohne anlass Für den Handelsverband Baden- Württemberg sind die restriktiven Regelungen dennoch ein Ärgernis. Wer lebendige Innenstädte haben will, braucht den Handel. Und der Handel braucht mehr Gestaltungsspielraum, so der Verband. Gelegentliche Sonntagsöffnung könnte die Verbraucher an ihre Städte binden. Die Vorgabe, dafür Anlässe zu schaffen, ist nicht mehr zeitgemäß. „Seriös kann dies niemand mehr begründen!“, so Hermann Hutter, Präsident des Handelsverband BW und Familienunternehmer. Der Handelsverband fordert daher die anlasslose Durchführung von bis zu drei verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr. Für den Einzelhandel und die Innenstädte sei jetzt wichtig, so Hutter, dass die Rahmenbedingungen so gestaltet werden, dass der Handel vor dem Hintergrund des aktuellen digitalen Wettbewerbs nicht noch zusätzlich unter Matthias uebele, Geschäftsführer Druck gerät. cs �� Breuninger in Künzelsau. thomas Breuninger, Geschäftsführender Gesellschafter tritschler in Stuttgart. Die meisten Händler würden sonntags gerne öfter den roten teppich für ihre Kunden ausrollen.


boss 07-2117
To see the actual publication please follow the link above