Page 39

boss 04-201

boss April 2017 Ι 39 ?Wie baut sich Sofea auf, wer steht hinter Sofea und bringt die Entwicklung voran? Sofea: Alle Mitglieder tragen zur Entwicklung des Sofea-Projekts bei. Es gibt folgende Arbeitsgruppen: 1. Vorstand und Gründungsmitglieder: Sie haben Stimmrecht und werden stets informiert. 2. Geschäftsführung: Denker und Entscheidungsträger. 3. Methodische Arbeitsgruppe und wissenschaftliches Komitee: Entwicklung Methodik. 4. Produkt-Arbeitsgruppen: Entwicklung der Produkt-Scorecard und Testen der Produkte. ?Was waren die ersten Schritte mit denen das Projekt gestartet ist? Sofea: Wir haben angefangen mit der Sammlung der Branchen- Bedürfnisse und der Best-Practice- Beispiele. Daraufhin wurde ein System entwickelt, das mehrere Gesichtspunkte berücksichtigt, z. B. den Produktlebenszyklus. Das Sofea-System ist ein praktischer Ansatz, der stabil und auch bereit für Anpassungen ist. Es wurden zunächst drei Pilot-Gruppen für das Projekt gegründet: Notizbücher und -blöcke, Archivierung und Schreibgeräte. Jede Gruppe ent - wickelte eine Produkt-Scorecard mit den relevanten Features. Es gibt bereits erste vielversprechende Ergebnisse der Pilot-Gruppen. ?Wo steht man nun, was ist der aktuelle Status Quo der Entwicklungen bei Sofea? Sofea: Diesbezüglich kann man fünf Punkte konstatieren: 1. Wir haben die Methodik entwickelt. 2. Wir haben die ersten drei Produkt- Scorecards in einen Online-Fragebogen übersetzt. 3. Wir testen den Online-Fragebogen. 4. Wir vervollständigen den Fragebogen laufend. 5. Wir bewerten die Design-Vorschläge für das Label. ?Wie ist das weitere Vorgehen, welche nächsten Schritte stehen nun bevor? Sofea: Wir bemühen uns aktuell um die Einschreibung beim EU-Förderprogramm „NSR Interreg“. Hier wird mit einigen EU-Ländern in einem Pilot-Projekt daran gearbeitet, den Sofea-Standard als Einkaufsstandard im Regierungssektor einzuführen. Außerdem entwickeln wir unsere Kommunikationsstrategie weiter, bei der es darum geht, wie man Sofea und die dazugehörige IT-Plattform optimal nutzen kann. Im dritten Quartal werden dann neue Pilotgruppen mit ihrer Arbeit beginnen. Für Quartal 4 ist das „Go Live“ unserer Online-Plattform geplant. ?Gibt es Bereiche, wo Sofea noch unterrepräsentiert ist, welche Industrie- oder Handelszweige möchten Sie noch erreichen und von der Teilnahme überzeugen? Sofea: Wir hätten gerne noch mehr Branchenteilnehmer, die uns unterstützen und am Projekt teilnehmen. Alle Industrieunternehmen, Händler, wissenschaftlichen Experten oder andere Einrichtungen, die im Bürobedarfssektor aktiv sind, heißen wir willkommen. ?Wie sieht eine Beteiligung an Sofea für ein Unternehmen aus, was beinhaltet die Unterstützung des Projekts? Sofea: Als Sofea-Mitglied profitiert man von einem großartigen Netzwerk. Man hat die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, zur Zusammenarbeit und zur Entwicklung von Ideen, die einen wertvollen Beitrag zur Veränderung der Branche darstellen. Die Teilnahme am Sofea-Projekt und die Teilnahme an den Arbeitsgruppen erfordert einen jährlichen Mitgliedsbeitrag. Weitere Informationen gibt es auf unserer Website www.sofea.eu. Vielen Dank für das Gespräch. sche �� Matthias Schumacher, President Sofea. So könnte das Sofea-Rating-System aussehen – es ist allerdings noch in Bearbeitung.


boss 04-201
To see the actual publication please follow the link above