Handelswelt

boss 04-201

Buntstifte in Mannheim Auf Nummer Sicher Die Bildzeitung titelte Anfang des Jahres groß vom Verbot von Buntstiften und Wasserfarben wegen erhöhter Bleiwerte. Die EU-Kommission stellte daraufhin klar: die EU verbietet keine Buntstifte und Wasserfarben. Der größte Teil der betroffenen Produkte erfülle bereits die notwendigen Grenzwerte für Blei, wie umfangreiche Tests in Deutschland zeigten. Diese betragen für Buntstifte nur noch zwei Milligramm Blei pro Kilogramm Spielmaterial statt bisher 16 Ι boss April 2017 13,5 mg und Wasserfarben nur noch 0,5 statt 3,4 mg. Die Mitgliedstaaten der EU hatten diesen Vorschlag zur Verschärfung der Grenzwerte für Blei in Spielzeug beschlossen. Die neuen Regeln treten voraussichtlich Mitte 2018 in Kraft. Entwarnung ausgesprochen Wie reagiert der Fachhandel auf etwaige verunsicherte Verbraucher aufgrund der neuen Regelung? In Mannheim machten wir uns auf die Suche nach Buntstiften für kleine Kinder. Die Tour beginnt beim Fachgeschäft Büro Express im Kaiserring. Das Geschäft verfügt über eine Poststelle, an der an diesem Vormittag bereits reger Betrieb herrscht. Im rechten Teil des Fachgeschäfts erblicke ich jedoch eine weitere Verkaufstheke mit einer netten Dame, die mich auch sogleich nach meinen Wünschen fragt. „Ich bin auf der Suche nach Buntstiften für ein kleines Mädchen, sie ist erst drei Jahre alt und entdeckt gerade ihre Malleidenschaft“, erkläre ich ihr. Sie nickt und führt mich zum Regal mit den Buntstiften. Dort zeigt sie mir die 3plus-Stifte von Lamy. „Diese würde ich Ihnen empfehlen, die kann die Kleine auch gut fassen, weil sie kurz und dick sind“, sagt sie. Ich zeige mich besorgt aufgrund der aktuellen Berichterstattung über erhöhte Bleiwerte in Buntstiften. „Da müssen Sie TESTKAUF | Die Verunsicherung war groß: Anfang des Jahres sprachen große Schlagzeilen vom Verbot von Buntstiften und Wasserfarben wegen erhöhter Bleiwerte. Wie reagiert der Fachhandel auf die verunsicherten Verbraucher? Wir begaben uns dazu zum Testkauf nach Mannheim. Foto : Stadt Mannheim


boss 04-201
To see the actual publication please follow the link above