Page 12

boss 04-201

Wenn selbst Erwachsene wieder zu Malstiften greifen, darf es nicht wundern, wenn eine von der Digitalisierung auf Vertriebs- und Produktseite vermeintlich bedrohte Branche auch positive Nachrichten sendet. So generierte nach Analysen von Marketmedia24 der deutsche PBS-Markt 2016 im Vergleich zum Vorjahr insgesamt zwar nur eine schwarze Umsatznull. Doch es gab im letzten Jahr auch echte Gewinner unter den für den „Branchen-Report Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2017“ insgesamt zwanzig erfassten Warengruppen und sechs wichtigsten Vertriebskanälen. 12 Ι boss April 2017 Gründe dafür liegen in den unterschiedlichen Strömungen, die auf den PBS-Markt wirken, erläutert Dr. Christoph von Rothkirch, der als Netzwerkpartner für die Szenarioforschung von Marketmedia24 verantwortlich zeichnet: „Gegen Wachstumsträume spricht ein internetgetriebenes sinkendes Preisniveau vor allem bei Massenprodukten wie Papier.“ Auch die modernen Kommunikationswege von Email über SMS bis zu den unterschiedlichen App- „Wegen“ drücken auf die Nachfrage nach Branchenprodukten. Dennoch oder sogar deswegen können andere Segmente durchaus von einem Hype sprechen. Die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Ver leger von Glückwunschkarten (AVG) stellt z. B. fest, dass „neue Kartengrüße“ überproportional wachsen. Tatsächlich stieg in Folge auch 2016 die Konsumausgabe für die Warengruppe „Glückwunsch-/Trauer-/Ansichtskarten“ um weitere 3 %, bestätigen die Analysten von Marketmedia24. Optimistisch in die Zukunft Im PBS-Bereich kaufen die Kunden bevorzugt Markenprodukte. So geben über 45 % der Befragten an, sich beim Einkauf gezielt für Markenprodukte zu entscheiden bzw. in erster Linie auf bekannte Marken zu achten. Dabei werden Herlitz, Pelikan und Leitz (in dieser Reihenfolge) am häufigsten genannt. Auch Michael Reichhold, Objektleiter der Messe Frankfurt, gibt sich im „Branchen-Report Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2017“ optimistisch: „Es gibt eine verstärkte Nachfrage nach hochwertigen Schreibgeräten, Papieren und Grußkarten. Das geschriebene Wort drückt Wertschätzung aus und ist besonders im Business-Umfeld gefragt.“ Aus diesem Grund geht Reichhold davon aus, dass bei einer stabilen gesamtwirtschaftlichen Lage auch der PBS-Markt stabil bleiben wird. Der neue „Branchen- Report Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2017“ enthält die vollständigen Ergebnisse der Befragung und liefert belastbare Fakten und Zahlen bis zum Jahr 2025. Die Studie ist zu beziehen unter studien@marketmedia24. de oder sie steht zum direkten Download im Studien-Shop unter http://shop.marketmedia24. de bereit. �� Markenprodukte bevorzugt MArKETMEDIA24 | Im PBS-Bereich kaufen die Kunden bevorzugt Markenprodukte, dies ist ein Ergebnis des „Branchen-reports Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2017“, einer repräsentativen Verbraucherbefragung von Marketmedia24. 45 % der Befragten einer aktuellen Studie geben an, bei PBS-Produkten bevorzugt Markenprodukte zu kaufen. Grafik: Marketmedia24 (Köln)


boss 04-201
To see the actual publication please follow the link above