Page 55

boss 03-2017

Die Sonderschau Mr. Books & Mrs. Paper zeigte, wie sich Bücher und PBS-Produkte wirkungsvoll inszenieren lassen. boss März 2017 Ι 55 Anregungen für die Sortimentszusammenstellung und die Gestaltung seines Ladengeschäfts gab die Paperworld Trendschau im Übergang von Halle 5.1 und 6.1 mit den Trends für die Saison 2017/18. Im Auftrag der Messe Frankfurt haben die Designer des Stilbüros Bora Herke Palmisano Strömungen aus Mode, Architektur und Kunst aufgegriffen und sie gezielt in der PBS-Produktwelt umgesetzt. Die drei Trendwelten „suitable solutions“, „curious funfair“ und „solid grade“ gaben diese Strömungen eindrucksvoll wieder. Spielorte für Buch und PBS Wie spreche ich Kunden an? Wie kann ich meine Sortimente interessant in Szene setzen? Diese Fragen stellen sich alle Ladenbetreiber des stationären Einzelhandels. Für PBS-Fachhändler und Buchhändler gab es pfiffige Ideen dazu bei Mr. Books & Mrs. Paper: Unter dem Motto „Spielorte“ entstanden hier verschiedene Themenwelten aus Büchern und Nonbook-Artikeln. „Um den veränderten Kundenansprüchen gerecht zu werden, muss die Ware inszeniert werden – dies muss nicht immer auf der großen Bühne stattfinden und von langer Hand geplant werden. Schon zwei oder drei Produkte und ein Blumenstrauß, ein kleiner Tisch oder ein Stück freie Wand können mit wenigen Handgriffen zur Bühne werden“, erklärte die Kuratorin der Sonderschau Angelika Niestrath. Die Karte im Fokus Sehr gut angenommen wurde das Kompetenzzentrum Grußkarte der Paperworld in der Halle 5.1. Die Ausstellungsfläche der AVG, das Café Card mit abwechslungreichem Aktionsprogramm rund um das Thema Grußkarte und die Ausstellung zum Card Award haben das Sonderareal zu einem der Anziehungspunkte gemacht. Bei der Verleihung des Card Awards wurde es am letzten Messetag noch einmal spannend: Drei junge Kreative konnten mit ihren Grußkartenideen überzeugen, den ersten Platz belegte Laura Hack mit einer Mit-Mach-Karte für jede Lebenssituation. „Wir freuen uns über die abwechslungsreichen Einreichungen. Die Gewinner können stolz auf ihre Arbeiten sein, denn unter den Besuchern, die hier abgestimmt haben, ist ein großer Anteil an Grußkartenexperten“, sagt Werner Lippels, erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Grußkarten (AVG). Preise für kreative Ideen Auch auf der Creativeworld wurden kreative Ideen belohnt, so etwa bei dem renommierten Innovationspreis Creative Impulse Award. 70 Produkte gingen in diesem Jahr ins Rennen. Gewinner in der Kategorie „Kreatives Produkt des Jahres“ wurde der Holzfurnier-Stoff von Efco Creative, den ersten Platz als „Kreatives Werkzeug des Jahres“ belegte der Fiskars Stoff-Kreisschneider, das „Komplettset des Jahres“ ist der Folia Adventskalender Weihnachtszug und „Kreativbuch des Jahres“ wurde „Nähen mit SnapPap“ aus dem Christophorus Verlag. Ein weiteres kreatives Highlight war die Berufsmeisterschaft Visual Merchandising: Vier Tage hatten sechs jungen Talente aus ganz Deutschland Zeit, um eine eindrucksvolle Schaufenstergestaltung zum Thema Schenken zu kreieren. Eine Fachjury überzeugte sich täglich von den Fortschritten und bewertete die einzelnen Arbeitsschritte der Teilnehmer. Als Gewinnerin wurde Ronja Pfeifer vom Modehaus Reischmann aus Kempten gekürt. Gemeinsam mit den Zweit- und Drittplatzierten bildet sie nun das deutsche Nationalteam für die Weltmeisterschaft in Abu Dhabi. „Ich bin begeistert von dem Wettbewerb, der unseren Fachbesuchern viele Ideen zur eigenen Schaufenstergestaltung geliefert hat. Die Teilnehmer haben mich absolut überzeugt“, sagt Michael Reichhold, Leiter Creativeworld und Paperworld. �� Bild: Messe Frankfurt Bild: Messe Frankfurt


boss 03-2017
To see the actual publication please follow the link above