Page 31

boss 03-2017

boss März 2017 Ι 31 Der Inhaber von Printus, Hans R. Schmid, übernahm das Unternehmen 1982 und verlegte den Firmensitz nach Offenburg. Aus dem 4-seitigen Werbemittel der Anfangsjahre wurde ein Katalog mit heute 670 Seiten. Bereits 1999 startete die Printus-Gruppe mit ihren Internet-Aktivitäten und erkannte damit früh die Anzeichen des digitalen Wandels im Versandhandel. In den kommenden Jahren wurde der Aufbau der aktuell 18 Internet-Shops stetig vorangetrieben. Die Firmengruppe beschäftigt mittlerweile mehr als 1.300 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von ca. 700 Mio. Euro. Der Verkauf an mehr als 3 Mio. Kunden in Deutschland, Österreich und Belgien erfolgt ausschließlich über die Internet-Shops sowie über Kataloge. An Spitzentagen werden mehr als 65.000 Pakete vom Stammsitz in Offenburg und den Standorten der Schwesterunternehmen verschickt. Breites Angebot Das Warenangebot ist schwerpunktmäßig an gewerbliche Endverbraucher gerichtet, seit 2006 können aber auch Privatpersonen bei der Schwesterfirma Büroshop 24 einkaufen. Das Sortiment umfasst über 35.000 Artikel – von Verbrauchsmaterialien wie Kopierpapieren, Ordnern und Stiften über neueste Technik wie Smartphones und Tablet Computer bis hin zur kompletten Büromöbeleinrichtung. In einem extrem harten Wettbewerbsumfeld konnte Printus seine Spitzenstellung im Versandhandel für Bürobedarf behaupten und im Laufe der Zeit immer weiter ausbauen. Die Übernahme des Wettbewerbers Otto Office von der Otto Group im Jahr 2015 stärkte die Marktführerschaft nochmals deutlich. Kurz zuvor, im Jahr 2011, hatte Printus mit dem Kauf der Versendergruppe Bettmer/Saalfrank sein Angebot bereits in Richtung Werbeartikel erweitert. Basis des Erfolges ist laut Unternehmensangaben neben einem großen Warenangebot zu attraktiven Preisen und einem außergewöhnlichen Kundenservice auch eine hohe personelle Kontinuität im Top-Management und eine geringe Fluktuation auf allen Hierarchieebenen. Das Leistungs- und Serviceangebot beinhaltet u. a. eine frachtkostenfreie 24-Stunden-Zustellung und ein Rückgaberecht bestellter Ware innerhalb von 30 Tagen, bei kostenloser Abholung durch den Paketdienst. Neben dem Engagement für die eigenen Mitarbeiter hat auch die soziale Verantwortung für Printus eine große Bedeutung. Das Versandhaus fördert regionale Vereine und ist Hauptsponsor des Damen-Volleyball Zweitligisten VC Printus Offenburg. Eine besondere Angelegenheit ist für das Unternehmen sein Engagement bei der Tour der Hoffnung, bei der für krebskranke Kinder gespendet wird. Zudem besteht mit dem SOS Kinderdorf eine langjährige Partnerschaft. Auch die Förderung von Nachwuchskräften ist dem Unternehmen sehr wichtig. Dies zeigt Printus durch Ausbildung von derzeit 17 jungen Menschen in sechs Ausbildungsberufen und durch die Stiftung des Lehrstuhls „Dialogmarketing und E-Commerce“ an der Hochschule Offenburg. �� Dynamische Entwicklung PRINTUS | In diesem Jahr feiert Printus sein 40-jähriges Bestehen. Printus ist laut eigenen Angaben die Nr. 1 im Online- und Versandhandel für gewerblichen Bürobedarf in Deutschland und die Nr. 3 in Europa. 1977 als Vertrieb für Kopierfolien in Hamburg gegründet, kann das Unternehmen auf eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung zurückblicken. Die Firmengruppe beschäftigt heute mehr als 1.300 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von ca. 700 Mio. Euro. Inhaber Hans R. Schmid übernahm das Unternehmen 1982.


boss 03-2017
To see the actual publication please follow the link above