Editorial

boss 03-2017

EDitOriAl MärZ 2017 Haben Sie sich heute auch schon über ein Online-Angebot oder einen Wettbewerber geärgert und gedacht, dass doch früher alles besser und stressfreier war? Dann denken Sie an Karl Valentin, der einmal sinngemäß gesagt hat: Heute ist die gute alte Zeit von morgen! SUBJEKTIV Im Zuge der aktuellen USamerikanischen Diskussion über den Wahrheitsgehalt journalistischer Arbeit dürften viele vermutlich hellhörig werden, wenn von subjektiven Betrachtungen die Rede ist. Doch genau das haben wir gemacht – und wir stehen dazu. Was kann man, was soll man am Ende von vier Paperworld- Messetagen berichten? Die offizielle Pressemitteilung der Messe Frankfurt abdrucken oder lediglich die Zahlen zu Ausstellern und Besuchern rapportieren? Wir haben uns deshalb für einen ganz anderen Weg entschieden, nämlich den der bewusst persönlich gehaltenen Bewertung der Veranstaltung. Jede boss-Redakteurin, jeder Teilnehmer aus dieser Redaktion hatte zum Schluss seine eigene Sicht auf die Paperworld. Sie müssen nicht unsere Einschätzung teilen, Sie sollen sogar eine andere Meinung haben. Das nennt man Pluralismus. Und wenn Sie mögen, schicken Sie uns Ihre Sichtweise. Wir veröffentlichen diese gerne in der nächsten boss-Ausgabe. Unsere Sichtweise auf die Paperworld 2017 finden Sie auf den Seiten 8 ff. INNOVATIV Digitale Technologien, moderne Denkansätze und innovative Prozesse führen dazu, dass räumliche Grenzen verschwinden und die tägliche Arbeit zunehmend dezentral stattfindet. Keine revolutionär neue Erkenntnis. Und doch kann man gar nicht oft genug darauf verweisen, dass die Zeiten, in denen abgeschottete Einzelbüros die Flächen dominierten und die Mitarbeiter zu fest in Stein gemeißelten Arbeitszeiten im Unternehmen anzutreffen waren, vorbei sind. Vielmehr gewinnen Faktoren wie Gemeinschaft, Flexibilität und Vernetzung an Bedeutung. So sind auch die Mitarbeiter bei Haworth stets von der Idee getrieben, Arbeitsplatzkonzepte zu entwickeln, die Platz für die inspirierende Zusammenarbeit globaler Teams schaffen und dennoch der individuellen Unternehmenskultur treu bleiben. Im Vordergrund steht dabei nicht nur, vorhandene Räumlichkeiten mit passenden Möbeln zu bestücken, sondern gemeinsam mit dem jeweiligen Kunden den Weg zur optimalen Arbeitsumgebung zu finden. Was das bedeutet, wie das funktioniert und in konkrete Projekte umgesetzt wird, davon handelt unsere Reportage über das Unternehmen Haworth ab Seite 34. KREATIV Mit einer Weiterbildungsveranstaltung für Lehrer, Erzieher und Therapeuten konnte Fachhändler Marcel Warnt die Jury des Paperworld Insider Awards überzeugen. Besonders gelobt wurde die Kombination aus aufmerksamkeitsträchtiger Aktion für sein Handelsunternehmen „Schwubbs“ in Verbindung mit sozialem Engagement. Marcel Warnt und sein Unternehmen sind deshalb zurecht die Gewinner des Paperworld Insider Award 2017. Marcel Warnt: „Die Aktion war als eine Art Key-Account-Veranstaltung für unseren Laden angelegt. Wir wollten unseren Großkunden zeigen, dass sie uns wichtig sind und gleichzeitig einen sozialen Beitrag leisten.“ Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, die ganze Story dazu können Sie ab Seite 26 dieser-Ausgabe nachlesen. boss März 2017 Ι 3


boss 03-2017
To see the actual publication please follow the link above