Page 75

DigitalImaging_012018

Photo-Merchandising Deutschland nach Produkten  Die Nachfrage nach Photo-Merchandising- Produkten (Poster, Foto- Geschenke, Grußkarten, Kalender, Wanddekor (Canvas)) steigt stetig.  Foto-Merchandising Produkte werden selten vor Ort produziert  Sofortprints im Geschäft sind weiterhin gefragt. Digital Imaging 1-2018 | 75 kauften Stückzahl der größte Einzelmarkt in Europa. In West-Europa wurden 2017 laut Futuresource rund 25,6 Mio. Bücher im Wert von 840 Mio. Euro verkauft. Bei der Fotobuch-Bestellung dominiert die Web-to-Home-Bestellung deutlich mit 63,8 % gefolgt von Web-to-Retail mit 28,7 %. Der Durchschnittspreis für ein Buch liegt inzwischen bei fast 34 Euro. PHOTO-MERCHANDISING IM AUFWIND Foto-Produkte, die häufig auf einem Bild – oder im Fall eines Kalenders auf wenigen Bildern basieren, erfreuen sich weiter wachsender Beliebtheit. Fast 1 Mrd. Euro (950 Mio.) wurden damit 2017 in Westeuropa laut Futuresource erzielt – mehr als mit Fotobüchern. Besonders gefragt sind neben Grußkarten (+9 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr) und Kalendern (+10 Photo-Merchandising Deutschland nach Order Channel Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr) die Wanddekor (Canvas)-Produkte. Sie konnten um 28 Mio. Euro zulegen. Nur 8 % der Photo-Merchandising-Produkte in Europa werden aktuell im Geschäft geordert – 77 % sind Web-to-Home-Bestellungen. In Deutschland werden nur 7,4 % ‚Instore‘ bestellt. 70,8 % werden ‚Web to Home‘ und 21,8 % ‚Web to Retail‘ bestellt. Ausreißer sind Poster – sie werde fast zu 40 % im Geschäft geordert, bzw. Canvas-Produkte – sie werden zu über 86 % im Netz bestellt und nach Hause geliefert. In Deutschland wurden 2017 274 Mio. Euro für Photo Merchandising Produkte ausgegeben. Canvas-Produkte haben daran mit 109 Mio. Euro den größten Anteil, Tendenz laut Futuresource steigend – ebenso, wie die Nachfrage nach Kalendern. Die Nachfrage nach Postern ist demnach rückläufig, die nach Foto- Geschenken ist stabil. |max| | ‹Nr.› Quelle: Entwicklungstendenz: Zunahme “Web-to-Home” Abnahme “In-Store” | ‹Nr.› Quelle: Bildermarkt Deutschland nach Kanälen | ‹Nr.› = Veränderung ggü. der letztjährigen Einschätzung Quelle: (Canvas als wesentlicher Wachstumstreiber)


DigitalImaging_012018
To see the actual publication please follow the link above