Drobo Narrensicheres Backup-Konzept

DigitalImaging_012018

Digital Imaging 1-2018 | 61 EINFACHE UND SCHNELLE DATENSICHERUNG MIT DROBO NARRENSICHERES BACKUPKONZEPT Persönliche Fotos durch Datenausfall zu verlieren, ist für Hobbyfotografen ein emotionales Desaster. Für professionelle Fotografen oder Unternehmen kann ein Datenverlust jedoch verheerende – auch finanzielle – Folgen haben. Die Lösung: Das narrensichere 3-2-1 Backupkonzept, z. B. mit Hilfe von Drobo- Speichersystemen. DROBO Bei vielen selbständigen Fotografen und Grafikern, aber auch vielen kleinen Unternehmen besteht ein Backup oft nur aus einer oder mehreren externen Festplatten. Diese werden regelmäßig oder auch nicht, aber keinesfalls automatisch, aktualisiert. Die Datenintegrität ist somit ebenso wenig gewährleistet, wie eine zuverlässige Datensicherung für den Ernstfall. Fällt ein Laufwerk aus, ist die Datenwiederherstellung zeitintensiv, teuer oder im worst case gar nicht möglich. AUF NUMMER SICHER Um eine ‚Set it and forget it‘-Sicherung zu erstellen, müssen nur wenige Schritte befolgt werden. Die goldene Backupregel dabei lautet 3 – 2 – 1: Erstellen Sie drei Kopien Ihrer Daten (eine wird sicher übrigbleiben), speichern Sie diese auf zwei unterschiedlichen Medien (eines ist das Arbeitslaufwerk, das andere das Backup) und halten Sie eine weitere Sicherungskopie extern (Offsite) vor.  Ein Beispiel für ein narrensicheres 3-2-1 Backup: Lokalen Daten, eine Sicherungskopie der Daten auf einem Drobo, und eine externe Sicherungskopie der Daten an einem ganz anderen Ort – und dort z. B. auf einem weiteren Drobo.  Andreas Sviontek: „Drobo-Systeme erleichtern das komplexe Thema Datensicherung enorm, weil sie diesen Prozess automatisieren.“ IN DER PRAXIS Ein erster Schritt zum 3-2-1 Backup wäre die Kopie der Daten des Arbeitslaufwerks auf ein geschütztes Speichersystem (RAID-System), wie z. B. dem Drobo 5D3 Direct Attached Storage (DAS) oder dem Drobo 5N2 NAS. Das Drobo-Speichersystem kann die Daten bei einem Laufwerksausfall wiederherstellen und an ein Ersatzlaufwerk weitergeben. Alle Drobo-Speichersysteme lassen sich ohne technisches Know-How in Betrieb nehmen und passen sich flexibel den Speicherbedürfnissen an. Sie arbeiten mit einem Mix aus 3,5-Zoll SATA-Festplatten (HDDs) jeder Kapazität oder Geschwindigkeit und können auf ein Speichervolumen von 64TB erweitert werden. Automatische Hintergrunddatenprüfungen stellen die Datenintegrität langfristig sicher. Per Mausklick kann von Einzel- auf Dual-Disk-Redundanz umgestellt werden. In jedem Drobo befindet sich zudem ein integrierter Akku, so dass bei plötzlichem Stromverlust die Daten noch fertig gespeichert werden können. Mac-User greifen am besten zum Drobo 5D3 DAS. Dieses ist mit zwei Thunderbolt-3-Anschlüssen, sowie einem USB 3.0 Typ C-Anschluss ausgestattet, lässt sich wie ein internes Laufwerk nutzen, bietet Apple Time Machine Support und obendrein die Ausfallsicherheit eines RAID-Systems. UND DIE OFFSITE- SICHERUNG? Drobo bietet z. B. mit den Drobo 5N2 ein NAS-Speichersystem mit dem Disaster Recovery Feature (DroboDR). So können z. B. zwei Drobo 5N2 an zwei verschiedenen Orten gespiegelt werden, inklusive aller Einstellungen. Beim Ausfall des einen kann der komplette Inhalt ganz einfach per Klick auf das andere übertragen werden. Einfacher und schneller geht Datensicherung kaum. Mehr Informationen zu Drobo-Systemen erhalten Fotografen und Händler über sales-dach@360serviceagency.com. ||


DigitalImaging_012018
To see the actual publication please follow the link above