Page 20

DigitalImaging_012018

ausliefern, was vor allem für Distributoren CARSTEN WESER „Die Übernahme von Demski Recycling war ein wichtiger strategischer Schritt: Damit haben wir jetzt alle Schritte im Remanufacturing- Prozess in der eigenen Hand und sind noch unabhängiger von den Schwankungen im Markt als bisher.“ 20 | Digital Imaging 1-2018 ein wichtiges Argument ist. Und natürlich sind all unsere Tinten – genauso wie die Tonerkartuschen – zu 100 % Reman-Produkte Made in Germany. DI Wie stark ist der Business-Ink- Boom zwischenzeitlich in Suhl angekommen? CARSTEN WESER Bislang sind die Stückzahlen in diesem Segment noch überschaubar. Aber wenn man z. B. die neuen A4- und A3-Maschinen von HP betrachtet, dann sieht man, dass die Entwicklung klar in diese Richtung geht. Wir sind gerüstet. DI Ebenfalls deutlich erweitert haben Sie in den letzten zwei Jahren Ihr Kopiertoner-Angebot. Wie sieht die Entwicklung in diesem Segment aus? CARSTEN WESER Das MPS-Geschäft boomt, dementsprechend haben wir unser Produktangebot zuletzt deutlich erweitert. Damit bedienen wir genau die Kernzielgruppe im Kopierer- und MFP-Fachhandel. Auf der anderen Seite wird der Standard Desktop-Mono Bereich immer uninteressanter: Da werden Newbuilt Kartuschen zum Teil unter 5 Euro verkauft – das ist nicht wirklich lustig… DI Ebenfalls wenig lustig sind die Verwerfungen im globalen Hardcopy-Markt: Auf der einen Seite gibt es Unternehmen wie WTA, die zig Vorschriften und Aufl agen – Stichwort Elektroschrott-, Datenschutz-, Lärmschutz- Verordnung etc. – einhalten müssen. Auf der anderen Seite schert sich die Mehrzahl der Asiaten noch nicht einmal um die Mehrwertsteuer – von Patentrechten ganz zu schweigen. Hat der Staat in seiner Kernaufgabe, für faire Wettbewerbsbedingungen zu sorgen, versagt…? CARSTEN WESER Es muss etwas passieren – auch auf politischer Ebene. Die von Ihnen beschriebene Wettbewerbsverzerrung ist absolut real und natürlich höchst unfair. DI Wäre vor diesem Hintergrund eine starke, branchenübergreifende Lobby-Organisation nicht umso wichtiger…? Eine der großen Schwächen der Reman- Industrie liegt zweifelsohne darin, dass die Branche extrem zersplittert und uneins war und ist… CARSTEN WESER Eine starke, gemeinsame Lobbyarbeit wäre auch für das wichtige Thema Nachhaltigkeit von zentraler Bedeutung. Wir gehen diesen Weg seit vielen Jahren in aller Konsequenz – das beginnt bei den kurzen Wegen in der Produktion und endet bei der umweltverträglichen Verpackung der Kartuschen. DI Wieso lässt sich dieser ‚grüne Hebel‘ im täglichen Wettbewerb gegen die asiatischen Billigimporte nicht besser nutzen? CARSTEN WESER Tatsächlich missbrauchen die Asiaten das Königsargument der Reman- Branche, die für nachhaltige, umweltverträgliche Produkte steht. Schließlich gibt es keinerlei Entsorgungskonzept für Newbuilt- Kartuschen. Insofern gibt es längst zwei Schienen im Markt und wir sollten hier stärker differenzieren – zwischen den Recycling-Kartuschen auf der einen und den alternativen, meist kompatiblen Produkten auf der anderen Seite. Das steht ganz im Einklang mit der Entwicklung unserer Gesellschaft. Auch da gibt es zwei Richtungen: Hier diejenigen, die ihre Produkte schnell  Mit dem zuletzt ebenfalls deutlich erweiterten Kopiertoner Portfolio bedient man in Suhl vor allem seine Kernzielgruppe im Kopierer- und MFP-Fachhandel.  Viel verspricht man sich in Suhl von der Integration des Bremer Leergut- Händlers Demski Recycling, den man kürzlich übernommen hat. THOMAS LENTES „Das eigene Portemonnaie ist vielen meist näher als der Umweltgedanke. Das ist bei WTA anders: Wir müssen zwar auch Geld verdienen, haben aber unsere Prinzipien, die wir uns auch etwas kosten lassen.“ Ich bin wertvoll! Tintenpatronen & Tonerkartuschen Leergut sammeln... Umwelt schonen! Hardcopy-Supplies


DigitalImaging_012018
To see the actual publication please follow the link above