Page 10

DigitalImaging_012018

Unternehmen & Märkte  Christoper Rheidt GROSSER KARRIERESCHRITT MESSE FRANKFURT Zum 1. Dezember wurde Julia Uherek zum Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt ernannt. In dieser Funktion verantwortet sie die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld. Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich, die sich künftig auf ihre Aufgabe als Leiterin des Unternehmensbereichs Services konzentriert. Die studierte Journalistin begann ihren berufl ichen Werdegang bei der Messe Frankfurt 2008 als Volontärin im Bereich Unternehmenskommunikation. Seit 2011 leitet sie die Abteilung Marketingkommunikation Consumer Goods für die genannten Konsumgütermessen. Diese Abteilung verantwortet sie bis auf weiteres kommissarisch. „Julia Uherek bringt aufgrund ihrer bisher erworbenen Kenntnisse der Konsumgütermärkte sowie weitreichender Kompetenzen in Marketing und PR wichtige Erfahrungen mit, um unsere Messeformate in einem herausfordernden Branchenumfeld zukunftsfähig auszurichten. Wir freuen uns, dass wir sie für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Uherek berichtet an Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition GmbH. || 10 | Digital Imaging 1-2018 IN DOPPELTER MISSION ALSO Die Also Deutschland GmbH hat Andreas Ruhland zum neuen Director Business Development E-Commerce und Sales ernannt. Der 41-Jährige übernahm die neu geschaffene Position, die für die Entwicklung der Bereiche E-Commerce und Sales verantwortlich zeichnet und den bisherigen Posten Director Sales ablöst, zum 1. Januar. Ruhland verfügt über mehrjährige Erfahrung in Managementpositionen innerhalb der Also. Über die Besetzung der neuen Position freut sich Reiner Schwitzki, Sprecher der Also Geschäftsführung: „Wir tragen mit der erweiterten Verantwortung einerseits der steigenden vertrieblichen Bedeutung unserer eCommerce Aktivitäten Rechnung und treiben andererseits die Entwicklung unseres Solutions- und Service-Vertriebs fokussiert voran.“ Ruhland wird weiterhin parallel die Position als Geschäftsführer der Medium GmbH, die er seit Mai 2016 innehat, ausüben. Darüber hinaus wurde als Mitglied in die Also-Geschäftsleitung berufen. || AUFGERÜCKT XEROX Christian Gericke übernimmt ab sofort die Rolle als General Manager Production & Commercial Excellence bei Xerox in Deutschland und ist damit Teil der deutschen Geschäftsleitung. In dieser neu geschaffenen Rolle wird er sich auf zwei Schwerpunkte fokussieren: Als Leiter des Produktions-Bereiches steht der Ausbau und Wandel des Geschäfts in Deutschland im Vordergrund. In seiner Rolle als Leiter Commercial Excellence wird er das gesamte Deutschlandgeschäft über alle Kanäle hinweg unterstützen. Damit verantwortet er das Portfolio-Management, die Vertriebsunterstützung und das Marketing. Gericke berichtet direkt an Jacqueline Fechner, Vorsitzende der Geschäftsführung von Xerox in Deutschland. Eine dynamische Entwicklung erwartet Gericke vor allem in der grafi schen Kommunikation sowie im Produktionsdruck. Besonders das High-End Portfolio mit Lösungen für den Inkjet-Druck wird dabei eine Schlüsselrolle spielen. Zudem sollen durch den Ausbau des Channel-Programms und die Erweiterung des Direktvertriebs neue Wachstumsmöglichkeiten entstehen. Der studierte Betriebswirt verfügt über langjähre Branchenexpertise und hat sein Know-How im Bereich Channel- Transformation bereits bei internationalen Unternehmen wie HP und Acrolinx unter Beweis. || WEITER AUF WACHSTUMSKURS TA TRIUMPH-ADLER Der Positivtrend für die TA Triumph-Adler GmbH setzt sich fort: Auch im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2018 (Stichtag 30.9.2017) verbuchte das Unternehmen ein Umsatzplus und setzt damit seinen Wachstumskurs fort – trotz eines Marktes, der sich zurzeit als schwierig gestaltet. Konkret konnte das Unternehmen seine Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 8,4 Prozent auf gut 140 Mio. Euro steigern. Vor allem der direkte Vertriebskanal unter der Marke TA Triumph-Adler legte deutlich zu (+13,5 Prozent). Aber auch der indirekte Vertriebskanal unter der Marke Utax erzielte ein Plus. Treiber des Wachstums waren neben dem klassischen Projektgeschäft auch neue Angebote im Bereich Enterprise Content Management (ECM). Damit zahlt die Strategie mit Fokus auf Lösungen für vertikale Märkte aus. „Dieses Wachstum gegen den Markttrend spornt uns an, unser Portfolio im Sinne unserer Kunden zu ergänzen und mit guten Ergebnissen weiter zu wachsen“, sagt Geschäftsführer Christoper Rheidt. ||  Andreas Ruhland  Christian Gericke  Julia Uherek


DigitalImaging_012018
To see the actual publication please follow the link above