Page 7

BIT 02-2017

Unternehmen spüren Konkurrenz durch IT-Firmen Chance und Herausforderung IT-Unternehmen vermitteln Taxi-Fahrten, bieten 3D-Druck-Kapazitäten auf Online-Plattformen an oder entwickeln Marktplätze im Internet selbst für Nischenprodukte. Sechs von zehn etablierten Unternehmen (58 Prozent) aus allen Branchen stellen fest, dass IToder Internet-Unternehmen auf ihren angestammten Markt drängen. Bereits jedes achte Unternehmen (12 Prozent) gibt an, dass eigene Produkte oder Services durch ein digitales Angebot der Konkurrenz ersetzt wurden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 503 Unternehmen aller Branchen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Weit verbreitet ist die Einschätzung, dass sich die IT-Unternehmen insgesamt einfach besser in der digitalen Welt auskennen (54 Prozent) bzw. die digitalen Vertriebswege besser beherrschen (49 Prozent) sowie über eine größere Finanzkraft verfügen (40 Prozent). Dazu wird den Wettbewerbern aus der digitalen Welt eine höhere Anpassungsgeschwindigkeit zugeschrieben. Jeweils rund jedes vierte Unternehmen sagt, IT-Unternehmen können neue Technologien schneller für sich zu nutzen (26 Prozent) bzw. auf verändertes Kundenverhalten schneller reagieren (23 Prozent). „Die digitale Transformation bietet für die deutsche Wirtschaft insgesamt enorme Chancen – zugleich bedeutet sie für jedes einzelne Unternehmen auch eine große Herausforderung. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass Unternehmen in allen Branchen eigene Digitalkompetenz aufbauen und ihre Unternehmensabläufe an das Innovationstempo der digitalen Welt anpassen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Kleinere Unternehmen sprechen der Konkurrenz aus der IT-Branche mehr Innovationskraft zu als größere Unternehmen. So sagen 30 Prozent der Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern, dass sie durch innovative Lösungen von IT-Unternehmen auf ihrem Markt überrascht wurden, bei den Unternehmen ab 100 Beschäftigten sind es lediglich 20 Prozent. (www.bitkom.org) Dokumentenqualität sollte kein Zufall sein! Warum automatisierte Qualitätssicherung sinnvoll ist Hohe Produktivität Vermeiden Sie manuelle Dokumentenprüfung und !"#$"%&'$&$"()'$(*'+,(-./(0,&(1$&"2$*+,345 Compliance 6$7.#'$&$"()'$(7'$(&$+,%8'+,$"(6'*' $"(9$'( &'%'*+,$"(:! .;$"%$"5 Variable Daten <$,-8%$"()'$(0,&$(=$&*!"-8'*'$&%$(1."7$" !;;."' -%'!"(';(>&'?5 Corporate Identity @$&,'"7$&"()'$(."$&AB"*+,%$(C0DE9A$'+,."2$"5 Kosten senken @$&;$'7$"()'$(%$.&$(F$,87&.+ $5 Überlassen Sie deshalb Ihre Kundenkommunikation nicht dem Zufall.(G$&"$"()'$(."*$&$(GH*."2( $""$"5 Compart | www.compart.com | info@ner.compart.com | +49 7031 6205-0 Bitkom-Haupt - geschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder: „Gerade kleinere Unternehmen sind gut beraten, sich Kooperationspartner zu suchen.“


BIT 02-2017
To see the actual publication please follow the link above