Page 37

BIT 02-2017

BIT 2–2017 | 37 tät der Gespräche mit Vertriebspartnern und Firmenkunden entscheidend. Hier konnte es kaum besser laufen. Von dem neuen Messekonzept der CeBIT erfuhren wir bis heute lediglich aus Pressemitteilungen. Sobald uns nähere Details vorgestellt werden, bewerten wir die zukünftige Teilnahme an der Messe. Für Epson ist allerdings heute und in Zukunft die Einbindung unserer Fachhandelspartner in ein neues Konzept von essentieller Bedeutung.“ Peter Schnautz, Inotec „Wie in den letzten beiden Jahren, zeigte auch die diesjährige CeBIT im Hinblick auf Quantität und Qualität der Besucher eine positive Entwicklung. Die Positionierung der Messe in Richtung B2B und die internationale Ausrichtung haben sich bewährt. Gegenüber dem neuen Konzept sind wir sehr skeptisch. Aufgrund der üblichen Investitionsabläufe ist der neue Zeitpunkt im Juni zu spät. Zudem hat der geplante Event-Charakter und die Ansprache der Generation Y mit weiteren Aktionen keinen Zusatznutzen für Business-Anbieter, vielmehr befürchten wir eine deutliche Verwässerung des B2B-Gedankens.“ Thomas Zellmann, Foxit Europe „Zu unserer erstmaligen Präsenz auf der CeBIT ziehen wir ein positives Fazit. Wir sind mit mehr Leads aus Hannover abgereist, als wir uns selbst zum Ziel gesetzt haben. Außerdem konnten wir mit unserem farblich hervorstechenden Stand einen Farbtupfer setzen und für eine gute Awareness sorgen. Zusätzlich haben wir die CeBIT auch dafür genutzt, dass sich unser internationales Team besser kennenlernen konnte und Erfahrungen untereinander ausgetauscht hat. Aufgrund unserer erfolgreichen Premiere in diesem Jahr, werden wir die Neuausrichtung der CeBIT wohlwollend prüfen.“ Jörg Vogler, Zeutschel „Die CeBIT benötigt neue Impulse und frische Ideen. Sowohl national als auch international waren die Besucherzahlen am Zeutschel-Stand dieses Jahr rückgängig. Wichtige Neukunden- Kontakte finden praktisch nicht mehr statt. Doch das neue Konzept und vor allem die geplante Durchführung im Juni gehen in die falsche Richtung. Die Verknüpfung B2B mit B2C hat sich längst überholt, coole Messe - atmosphäre und Events für die jüngere Generation haben keinen positiven Einfluss auf unser Geschäft. Zudem ist der März-Termin für uns gesetzt, weil dann noch die Möglichkeit besteht, Aufträge anzustoßen und diese im laufenden Geschäftsjahr abzuschließen. Vielleicht ist es überlegenswert, die CeBIT wieder mit der Industrie- Messe zusammen zu legen, denn IT ist heute längst zu einer Querschnittstechnologie geworden.“ Hans-Joachim Hübner, SRZ „Die CeBIT 2017 hat uns wieder sehr interessante Kontakte mit guten Geschäftsausichten gebracht. Insbesondere die ‘Umsetzung der TR Resiscan’ war ein heißes Thema. Überhaupt war die CeBIT in den letzten Jahren für uns eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Die von der Messe beschlossenen Veränderungen nehmen uns eine erfolgreiche Möglichkeit der Geschäftsanbahnung. Sowohl der neue Eventcharakter als auch die Verschiebung in den Juni passen nicht für unsere Thomas Zellmann, Sales Manager, Foxit Europe GmbH. Jörg Vogler, Geschäftsführer, Zeutschel GmbH. Hans-Joachim Hübner, Head of Solutions and Sales, SRZ Berlin. Peter Schnautz, Geschäftsführer, Inotec GmbH. CeBIT 2018 – kurz zusammengefasst • Neuer Termin im Sommer: 11. bis 15. Juni 2018 • Keine klassische Messe mehr, sondern Innovations festival für Digitalfans geplant • Drei Bereiche: d!conomy, d!talk und d!tec • Open-Air-Campus im Mittelpunkt • Umbau zu Europas führender Eventplattform und zum Festival für digitale Technologie, digitale Innovation und Geschäftsanbahnung der digitalen Wirtschaft • Fit für die Generation Y • Medientag, B2B-Tage und allgemeiner Publikumstag


BIT 02-2017
To see the actual publication please follow the link above