Köpfe & Karrieren

BIT 02-2017

Köpfe & Karrieren TA Triumph-Adler: Masafumi Yoda hat zum Ende des Geschäftsjahres die TA Triumph-Adler GmbH verlassen. Nach sechs erfolgreichen Jahren im Unternehmen ist er in den Ruhestand getreten. Seine Aufgaben übernimmt zukünftig Christopher Rheidt. Yoda war seit April 2011 Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH und zuvor mehr als 30 Jahre in verschiedenen leitenden Positionen bei einem weiteren japanischen Elektronikkonzern tätig. Während seiner Zeit bei TA Triumph-Adler hat er die Neuausrichtung des Unternehmens erfolgreich eingeleitet. Seine Aufgaben übernimmt Christopher Rheidt. Seit 1. April 2016 ebenfalls Geschäftsführer, arbeitet er seit 2012 in verschiedenen Management Positionen bei TA Triumph-Adler. Neben Masafumi Yoda der Leitung des operativen Geschäfts in den Bereichen Vertrieb, Service und Marketing, hat er federführend das Restrukturierungsprogramm Christopher TA R.evolution vorangetrieben. Er verfügt über Rheidt mehr als 26 Jahre Erfahrung in der Branche, vor allem in den Bereichen Vertrieb und Change Management. Neben Rheidt wird es einen zweiten Geschäftsführer aus dem Management der Kyocera Document Solutions Inc. geben, der die direkte Kommunikation mit der Muttergesellschaft sicherstellen soll. Die Personalie wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Auch im Top-Management des Mutterkonzerns gab es zum Start des neuen Geschäftsjahres einen Wechsel geben. Zum 1. April 2017 folgte Norihiko Ina, bisher Director, Senior General Manager, Corporate Sales Division of Kyocera Document Solutions Inc., auf Takashi Kuki als President. Gleichzeitig wurde er damit als neuer Aufsichtsratsvorsitzender 10 | BIT 2–2017 der TA Triumph-Adler GmbH eingetragen. Hans J. Andersen, Senior Executive Vice President Admin & Finance, ist zum 31. März ebenfalls in den Ruhestand gegangen. Zum 1. April rückten Edmund Lechner und Yasuo Hiruta in die Geschäftsleitung der TA Triumph-Adler GmbH. Kyocera Kyocera Document Solutions geht mit einer Personalie in das neue Geschäftsjahr. Mit Wirkung zum 1. April hat Dietmar Nick den Staffelstab von Reinhold Schlierkamp übernommen, der nach 18 Jahren an der Spitze der Meerbuscher Dokumentenmanagement-Experten zukünftig strategische Aufgaben innerhalb des Kyocera Konzerns wahrnehmen wird. Schlierkamp wurde 1999 verantwortlicher Geschäftsführer des Unternehmens mit Sitz in Meerbusch. Nach Abschluss seines Elektro - technik-Studiums in Duisburg und Essen begann er seine berufliche Laufbahn bei Control Data und Ericsson. Anschließend war er bei NEC für den Aufbau des Vertriebs verantwortlich. Seit 1994 bekleidete er mehrere Stationen bei Kyocera und hat mit der Fusion der Kyocera Corporation und dem Kopiererhersteller Mita den Schritt in die Geschäftsführung der mittlerweile umfirmierten Kyocera Document Solutions Dietmar Nick Reinhold Schlierkamp Deutschland GmbH gemacht. Schlierkamp bleibt dem Konzern am Standort Meerbusch treu. Als Mitglied des Board of Directors wird er strategische Aufgaben innerhalb der europäischen Zentrale der Kyocera Document Solutions übernehmen. Die Nachfolge von Reinhold Schlierkamp hat mit Beginn des neuen Geschäftsjahres Dietmar Nick angetreten, der bereits seit zwei Jahren das Amt des stellvertretenden Geschäftsführers innehatte. Der studierte Betriebswirt kam nach Stationen bei Computer 2000 (heute Techdata) und Canon im Jahr 2000 zu Kyocera, um den Distributionsbereich aufzubauen. Seit 2005 war er als Direktor und Mitglied der Geschäftsführung für den Gesamtvertrieb verantwortlich und leitete mehrere Jahre zusätzlich die Geschicke der österreichischen Landesgesellschaft. 2012 betreute er die Übernahme der Softwarefirma AKI und wurde anschließend in deren Geschäftsführung berufen. Vor zwei Jahren hat Nick den Geschäftsbereich DMS/ECM ins Leben gerufen, um das Lösungsgeschäft voranzutreiben. Opus Capita stärkt mit der Ernennung von Marco Schulten zum Geschäftsführer seine Aktivitäten und internationale Expansion im deutschsprachigen Raum. Der in Deutschland ansässige Schulten kommt von Basware zu Opus Capita und war für den Vertrieb in Mittelund Osteuropa verantwortlich. Anfang 2016 integrierte Opus Capita die Dortmunder J-Catalog Software AG und erweiterte damit sein Portfolio, um Kunden im gesamten Bereich von Verkauf, Einkauf und Zahlungsverkehr zu unterstützen. Marco Schulten Expert System hat Stefan Welcker zum Geschäftsführer DACH ernannt. Er tritt die Nachfolge von Stefan Geißler an, der nun als Senior Cognitive Scientist in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Expert System tätig sein wird. Mit mehr als 20-jähriger Erfahrung in Informationstechnologie und Enterprise Software soll Welcker den Wachstumskurs von Expert System weiter vorantreiben. Bevor er zu Expert System kam, war Welcker Geschäftsführer Stefan Welcker bei C2FO und Lexmark (ehemals Perceptive Software) tätig.


BIT 02-2017
To see the actual publication please follow the link above