Page 51

BIT 01-2017

BIT 1–2017 | 51 von Kundenvorträgen. So hat Jürgen Sistenich die Realisierung digitaler Kundenkommunikation der Generali Deutschland Gruppe mit der POSYOutputFactory illustriert, Sören Gensler und Silvia Mann-Kundt von der W&W Informatik GmbH stellten das digitale Output-Managementsystem der W&W „TOM“ und die Integration der POSY-OutputFactory vor. Überwachung und Steuerung Im sechsten und damit letzten Block des POSY-OutputForums hatte die Volkswagen Financial Services AG das Wort. Jan Teuteberg berichtete über die Modernisierung der Output-Softwarelandschaft mit der POSY-Output- Factory, die bei Volkswagen Financial Services das zentrale Output-Management System inklusive Überwachung und Steuerung realisiert. Familiäres Rahmenprogramm Neben den Themenblöcken fanden in anderen Räumen noch weitere Vorträge statt. Für Interessenten gab es diverse „hands-on“-Slots, in denen die POSY-OutputFactory gemeinsam bedient, parametrisiert und nach individuellen Wünschen der Teilnehmer angepasst wurde. Weiterhin hatten verschiedene Teams von SET Stände aufgebaut, an denen die Besucher in direkten Kontakt zu allen SET-Mitarbeitern treten konnten. Gut besucht waren vor allem die Stände von Entwicklung und Support, an denen sich direkt über Arbeitsweisen und aktuelle Themen ausgetauscht wurde. Weitere Partnervorträge und POSY-guide Da der aktive Austausch über aktuelle Themen zwischen SET, Kunden und Partnern im Vordergrund des POSYOutputForums steht, stellten am Ende der durch Anwender und Kunden getriebenen Veranstaltung die Partner von SET ihre Produkte und Strategien vor. Markus Schürch erläuterte die neue Versandstrategie der Post Schweiz AG, wohingegen Stefan Keller die neuen Services und den Zustellnachweis der Deutschen Post AG thematisierte. Den Abschluss der Partnervorträge machte Vivien Thies der Postcon Deutschland B.V. & Co. KG mit dem Thema „Intelligentes Routing – Porto-Optimierung durch Verzahnung von Print und Delivery“. Ferner gab Bernd Viktor, Chairman des POSY-guide, ein Resümee über das letzte Jahr und aktuelle Themen. Der POSY-guide ist eine unabhängige Ver - einigung für Nutzer der POSY-Output- Factory, in der sich über aktuelle Themen mit Bezug auf die Software ausgetauscht wird. Erfolgreiche Veranstaltung Das POSY-OutputForum 2016 war wieder ein voller Erfolg. Rund 250 Teilnehmer haben an der Veranstaltung teilgenommen und somit einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Der hohe Andrang und die Gestaltung des Programms durch zahlreiche Kundenund Partnervorträge zeigten, dass SET mit ihren Entwicklungen die aktuellen Themen der Kunden und der Branche richtig aufnimmt und umsetzt. SET-Geschäftsführer Dr. Bernd Huber fasst zusammen: „Wir freuen uns natürlich sehr über einen weiteren Besucherrekord auf unserem POSYOutputForum. Aber nicht primär, weil Rekorde so schön sind, sondern weil die Struktur der Besucher reflektiert, dass wir sowohl im Bereich der physischen Zustellung weiter wachsen als auch im Bereich der digitalisierten Zustelloptionen sehr erfolgreich sind. Dies zeigte sich in den vielen Anwendervorträgen, in denen verschiedene realisierte Projekte einer integrierten elektronischen und physischen Versandsteuerung mit der POSY-Output- Factory präsentiert wurden. Ebenso hohes Interesse fanden z. B. Lösungen für komplexe Kostenverrechnungen im Output-Management oder Praxis berichte, wie bei Neukunden ältere Softwareprodukte nun mit innovativen und nutzensteigernden Lösungen der POSY-OutputFactory ersetzt werden konnten. Nicht nur diese Fachvorträge waren Initialpunkte für viele konstruktive Gespräche und ein umfangreiches Networking.“ Das nächste POSY-OutputForum findet am 8. und 9. November in Hannover statt. Schon jetzt kann man sich auf eine interessante Veranstaltung mit hohem Maß an Interaktion und professionellem Austausch freuen. (www.set.de) Volles Haus beim POSY-OutputForum – rund 250 begeisterte Teil nehmer sorgten für einen neuen Besucher - rekord.


BIT 01-2017
To see the actual publication please follow the link above