Page 45

BIT 01-2017

BIT 1–2017 | 45 tragssäle konnten die Teilnehmer unter den Themengebieten „Strategie & Business“, „Kundenpraxisvorträge“ und „Funktionalität & Technik“ wählen und bei Bedarf auch hin und her switchen. Im Fokus der Fachvorträge standen Themen wie Collaboration und Wissens-Management sowie digitales Rechnungs-, Vertrags- und Besucher- Management. Weitere Schwerpunkte waren der intelligente Einsatz von mobilen Endgeräten, E-Mail-Management sowie die E-Akte in der Vorgangsbe - arbeitung. Parallel dazu schilderten diverse Referenzkunden ihre Erfahrungen rund um den praktischen Einsatz der ELO ECM-Software im eigenen Unternehmen. Nicht zu kurz kam natürlich auch das Get-Together von ELO-Experten und Teilnehmern, die den Kongress zum Austausch und Networking nutzten und die Fachausstellung besuchten. Hier standen 20 ELO Business Partner und Kooperationspartner den ganzen Tag für Fragen zur Verfügung. Während die Business Partner die Besucher über sämtliche Details zur schnellen und reibungslosen Umsetzung von ELO-Projekten informierten, stellten die Kooperationspartner ihre ECM-Komponenten vor. Die Hard- und Softwarehersteller nutzten das Foyer der Schwabenlandhalle, um den Besuchern ihre Lösungen rund um die digitalen Prozesse näher zu bringen. Verschiedene IT-Systemhäuser präsentierten branchenspezifische ECM-Lösungsansätze – beispielsweise aus den Bereichen Cloud, Workflow- und Formular- Management, digitale Personalakte oder Enterprise Search. Mythen und Geschichten Den krönenden Abschluss der dies - jährigen Veranstaltung bildete wieder ein alter Bekannter. Während seiner Keynote „Mythen rund um die digitale Betriebsprüfung und elektronische Archivierung“ erläuterte Dirk-Peter Kuballa vom Finanz ministerium Schleswig-Holstein in seiner gewohnt empahtischen Art, wie elektronische Rechnungen gespeichert werden müssen, welche E-Mails zu archivieren sind und ob nach dem Scannen Originale Auf dem ELO ECM Fachkongress konnten sich die Teilnehmern wieder umfassend über ECM, digitale Geschäftsprozesse und das ELOLösungsportfolio informieren. vernichtet werden dürfen. Er erklärte anschaulich, das Zertifikate keine Rechtssicherheit bieten und räumte mit weiteren falsche Aussagen auf, die herumgeistern. (www.elo.com/kongress) cuAcademy 2017: Durchblick im Daten-Dschungel Digitalisierung geht weiter Digitale Transformation, Big Data und Digital Workspace – dies sind nur einige Trends, die uns auch zukünftig auf jeden Fall begleiten werden. Doch manchmal fällt es ziemlich schwer, das Wesentliche im Blick zu behalten. Durchblick im Daten-Dschungel” heißt daher die Devise und ist auch das Motto der diesjährigen cuAcademy am 17. und 18. Mai 2017 in der Hansestadt Hamburg. Das Managementforum bietet den Teilnehmern eine Plattform, um sich mit IT-Experten und Entscheidern über die neuesten Trends und Innovationen rund um das SAP-integrierte Dokumenten und Vertragsmanagement auszutauschen. Anwender und die Experten der Circle Unlimited liefern Erfahrungs - berichte und neue Erkenntnisse zum Dokumenten- und Vertragsmanagement. Auch auf die Keynote darf man gespannt sein. Die Themen der diesjährigen cuAcademy in Hamburg: • Fest verwurzelt: Das Vertragsmanagement als Kernsystem im internationalen Vertrieb • Evolution der Signatur: Elektronisch unterzeichnen und Prozesse beschleunigen • SAPUI5: Eine neue Spezies zielgruppengerechter Benutzeroberflächen • Survival of the fittest: Verträge gemäß IFRS 15 + 16 klassifizieren und Für den richtigen Durchblick im Daten-Dschungel will die cuAcademy Mitte Mai in Hamburg sorgen. inventarisieren • Daten-Wildwuchs besiegen: Die digitale Personalakte im Einsatz eines Großunternehmens (www.cuag.de/events/cuacademy)


BIT 01-2017
To see the actual publication please follow the link above