Page 24

BIT 01-2017

Geschäftsprozesse 24 | BIT 1–2017 CeBit 2017 Messethemen: Drei strategische Themen stehen für Inotec im Mittelpunkt: Wandlungsfähige Scansysteme, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Ein wandlungsfähiger Dokumentenscanner zeichnet sich dadurch aus, dass er sich anforderungsgerecht nach- und umrüsten lässt. Wandlungsfähige Scansysteme sind so konzipiert, dass sie für künftige Entwicklungen offen sind und Freiräume bieten, später entwickelte Funktionen und Fähigkeiten in den Scanner zu integrieren. Wirtschaftlichkeit beim digitalen Posteingang bedeutet Erfassungsgeschwindigkeit plus Prozesseffizienz. Dazu gehören z. B. neue Methoden der Papierzuführung, die ein nahezu unterbrechungsfreies Scannen ermöglichen. Bei nachhaltigen Produktkonzepten gehen Ökonomie und Ökologie Hand in Hand. Die wichtigsten Kennzeichen nachhaltiger Produktkonzepte sind technologische Kontinuität, innovative Weiterentwicklung und eine lange Nutzungsdauer. Damit sorgen sie für einen ökologischen Fußabdruck und niedrige Gesamtbetriebskosten. Digitalisierung: Anwender sollten sich vor Digitalisierungsprojekten eine grundsätzliche Frage stellen: Führt die Digitalisierung von allen Informationen und die damit einhergehende Produktion von Massendaten zu besseren Geschäftsentscheidungen? Wir sehen konkret die Gefahr einer Informationsüberflutung, die nicht mehr analytisch zu fassen und zu bewerten ist. Wir raten den Kunden, sich im Vorfeld der Digitalisierung genug Zeit zu nehmen, die vorhandenen Daten und Informationen nach deren Bedeutung für die Geschäftsprozesse zu bewerten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Erwartungen: Inotec begeht dieses Jahr sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Die CeBIT ist ein hervorragender Ort, diesen Anlass mit unseren internatio - nalen und nationalen Partnern und Kunden gebührend zu feiern. (www.inotec.eu) Peter Schnautz, Inotec Informationsüberflutung? Peter Schnautz, Geschäftsführer der Inotec GmbH: „Die Halle 3 hat sich zur national und international bedeutsamsten Plattform für die ECM-/DMS-Branche entwickelt.“ Messethemen: Die diesjährige CeBIT steht für uns unter dem Motto „Digitalisierung 2020 – Transparenz statt Datenchaos“. Dabei stehen zwei Schwerpunkte im Fokus: Höchste Produktivität bei der Digitalisierung von hohen Volumen an Papierdokumenten und Teilen statt besitzen, neue Hard- und Softwarelösungen, um Papier dort zu erfassen, wo es anfällt. Digitalisierung: Ca. 60-70 Prozent aller Kosten bei der Digitalisierung von hohen Volumen an Papierdokumenten fallen noch immer auf manuelle Tätigkeiten bei der Vor- und Nachbereitung des Belegguts. Wir bieten in unseren Produktionsscannern intelligente Funktionen, die Abhilfe schaffen. Z. B. die Sortierfunktion oder die vollautomatische Profilauswahl. Darüber hinaus setzen wir einen neuen Maßstab bei der Erkennung von Barcodes, die mit einer Auflösung von 600 dpi immer akkurat erfasst werden. Schon mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmer sind vorwiegend oder sogar ausschließlich mobil an wechselnden Arbeitsplätzen tätig. Dies erfordert auch neue Lösungen bei der Digitali - sierung von Papierdokumenten. Mit unseren WLAN-Scannern geben wir den Nutzern die Freiheit, kabellos Dokumente zu erfassen, ob mit dem Notebook, Tablet oder Smartphone. Erwartungen: Die Erwartungen sind hoch. Die CeBIT ist und bleibt für uns die wichtigste Plattform, um qualifi - ziertes Fachpublikum zu treffen. Die Erfahrung zeigt, dass die Besucher bereits mit ganz konkreten Aufgabenstellungen zur Messe kommen und dafür dedizierte Lösungen suchen. Daher zeigen präsentieren wir auf unserem Messestand vielfältige Praxisanwendungen. (www.kodakalaris.de) Bettina Eberhard, Kodak Alaris Transparenz statt Datenchaos Bettina Eberhard, Marketing Manager DACH, Information Management, Kodak Alaris Germany GmbH: „Die CeBIT ist und bleibt für uns die wichtigste Plattform, um qualifiziertes Fachpublikum zu treffen.“ Oliver Kreth, Ceyoniq Katalysator für Unternehmen Messethemen, Digitalisierung, Erwartungen: Die ganze Welt krempelt sich um. Alles modernisiert sich. Aber gilt dies auch für unsere Arbeitswelt? Briefe, Akten und Notizen – wir können anscheinend nicht ohne Papier. Doch die Digitalisierung des Arbeitsplatzes ist ein notwendiger Schritt für alle, die eine moderne Arbeitswelt erschaffen möchten. Beim diesjährigen CeBIT-Auftritt legt Ceyoniq ihren Fokus auf das Thema Digitalisierung und In- Oliver Kreth, Geschäftsführer Ceyoniq Technology GmbH: „Die Digitalisierung des Arbeits - platzes ist ein notwendiger Schritt für alle, die eine moderne Arbeitswelt erschaffen möchten.“


BIT 01-2017
To see the actual publication please follow the link above